FAQs

Allgemein
Was macht eine Schädlingsbiologin?
  • Befalls-Ermittlung bei Schädlingsbefall
  • Individuelle Beratung für Unternehmen jeder Größe und Privatpersonen
  • Gutachten für die Bewertung von Immobilien
  • Gerichtsgutachten auch im Auftrag für Bausachverständige.
  • Mitarbeiterschulung in Schädlingsbekämpfung und Lebensmittelhygiene / HACCP
  • Qualitäts-Management und -Sicherung für Schädlingsbekämpfung
  • Schädlingsbekämpfungspläne für alle, die EU-weit Lebensmittel vertreiben
  • Anleitung zur Selbsthilfe

Schwerpunkt: Prävention (Vorsorge)

Für wen machen Sie das? Wer sind Ihre Auftraggeber?

Mein größter Auftraggeber war eine Armee (12 Jahre). Außerdem habe ich für die Bundesregierung gearbeitet, für Stadtverwaltungen, Universitäten, Lebensmittelbetriebe, Hotel- und Gastgewerbe, Immobilien-Sachverständige, Schädlingsbekämpfer - vom Großbetrieb bis zum Privathaushalt.

Was ist daran Besonderes?

Fast jedes Biozidrisiko im menschlichen Nahbereich ist vermeidbar. Trotzdem lassen sich Schädlinge nachhaltig fernhalten. Das beginnt im besten Fall bei der Planung von Immobilien. Meine Auftraggeber lernen, Ungeziefer und Schädlinge nachhaltig mit geringem Aufwand fernzuhalten.

Wie machen Sie das?

Die meisten Kontakte beginnen per Telefon oder e-Mail mit einer Schilderung der Situation. Zur Klärung der Ziele, der Erwartungen und des Aufwands führe ich mit Interessenten ein Gespräch, i.d.R. per Telefon. Ich nehme nur Aufträge an, die sich für meine Auftraggeber langfristig auszahlen können. Auf jeden Fall muss zuerst der Schädling exakt bestimmt werden. Danach genügt oft ein weiteres Telefongespräch. Bei Bedarf folgt eine umfassende Bestandsaufnahme vor Ort. Danach wird über weitere Maßnahmen entschieden und je nach Bedarf gehandelt.

Vorgehensweise in Stichworten:
- sorgfältige Bestandsaufnahme & Analyse auf solider naturwissenschaftlicher Basis
- den Schadensumfang / Art und Menge ermitteln und bewerten
Gutachten zur Schadensfeststellung enden hier mit der schriftlichen Ausarbeitung. 

Die Beratung fängt damit erst an.
- Schadensschwellen für Aktivitäten festlegen
- Entscheidungshilfe bei Auswahl und Timing geeigneter Gegenmaßnahmen, sowie deren sinnvoller Kombination 
- ggf. Umsetzung der Maßnahmen in Zusammenarbeit mit einem geprüften Schädlingsbekämpfer

Ich nehme nur Aufträge an, die sich für meine Auftraggeber langfristig auszahlen können.
Gelegentlich ist die Lösung überraschend simpel. Es gibt aber auch Schadensformen, die auf keinen Fall geduldet werden können.

s.a.: www.evascholl.de/texte/Vorgehensweise.pdf 

Was kostet das?

Die ersten zehn Minuten am Telefon sind kostenlos. Danach wird stundenweise abgerechnet, die erste Stunde voll, danach im 15-Minuten-Takt. Eine Beratung dauert meist höchstens zwei bis drei Stunden. Die Fahrtzeit wird zur Hälfte angerechnet.

Wie kommt man eigentlich zu so einem Beruf?

Der Beruf hat mich seit bald 30 Jahren. Als Kind habe ich mir vorgenommen, den Rhein wieder sauber zu machen, wenn ich groß bin. Das ist dabei herausgekommen, und es hat auch schon dabei geholfen.

Die armen Mäuschen tun mir leid!

Die wirkliche Tierquälerei besteht darin, den armen Mäusen Schlupflöcher ins Haus zu öffnen bzw. den Tieren die Türen zu öffnen. Mäuse sind Wegbereiter für Ratten und können Krankheiten übertragen. Wer alles dicht macht, kann sie leben lassen. 
"Nicht die Maus, sondern das Loch ist der Dieb." (Talmud)

Ich suche ein ungefährliches Hausmittel gegen Ameisen

Es gibt mindestens 300 Ameisenarten. Jede ist anders.  Zuallererst muss die Art festgestellt werden.

Insekten-Schutzlaken
Wie funktioniert das Insekten-Schutzlaken?

Für Krabbeltiere – und nur für diese – ist der Schritt auf das Laken wie ein Griff auf die heiße Herdplatte, denn das Insekten-Schutzlaken ist mit einem Repellent (ein abschreckender /abwehrender Wirkstoff) ausgerüstet. Da der Wirkstoff gleich bei der Herstellung an die Faser gebunden wird, bleibt das Laken so gut wie lebenslang wirksam.

Wie wirkt Permethrin?

Das Abwehrmittel Permethrin ist chemisch mit dem Naturstoff Pyrethrum verwandt, einem der unzähligen Stoffe, mit denen Pflanzen ihre Blüten vor den gefräßigen Insekten schützen. Permethrin ist somit ein „Nachbau“ aus der Kräuterapotheke. Alle Pyrethroide wirken auf Gliedertiere (Arthropoden) sehr stark abschreckend (repellent). Von all diesen Wirkstoffen hat Permethrin – mit sehr großem Abstand – die geringste Verdampfung und Löslichkeit, die geringste Giftwirkung für Säugetiere (ausgenommen Katzen) und die längste Haltbarkeit.

Für Zecken, Insekten und andere Gliedertiere (Arthropoden) ist Permethrin topisch (d.h. bei Aufnahme über die Körperoberfläche) mehr als 4000 mal giftiger als für fast alle Säugetiere oral (d.h. bei Aufnahme durch den Mund).

Was sind Arthropoden?

Das ist der Fachausdruck für Gliederfüßler, d.h. die Tiere mit gegliederten Beinen und einem äußeren Panzer, an dem innen die Muskeln aufgehängt sind. Mehr als ¾ aller Tiere gehören dazu.  Die meisten davon sind Insekten.  Weitere Arthropoden sind Zecken, Milben, Spinnen, Skorpione, Tausendfüssler und Krebse.  Alle legen Eier, aus denen sich über mehrere Larvenstadien und Häutungen die erwachsenen Tiere entwickeln.

Wie wird das Bettwanzen-Frei™ Laken benutzt?

Unterwegs, ob bei Geschäftsreisen, Trekkingtouren, Pilgerreisen oder mehrtägigen Großveranstaltungen: Breiten Sie es einfach als Unterlage aus, bevor Sie sich niederlassen. Achten Sie im Bett darauf, dass das Laken an allen Seiten überhängt. Um die  Schutzfunktion voll auszuschöpfen, sollten Sie sich mit dem gesamten Körper auf dem Laken befinden.

Achten Sie bei der Nutzung einer vom Hotel gestellten Bettdecke darauf, dass auch diese sich vollständig AUF dem Laken befindet. Das Laken kann den Schutz nur gewährleisten, wenn jeglichen potentiellen Bettwanzen-„Kletteralternativen“ entgegen gewirkt wird.

Das Laken ist kein Ersatz für eine nachhaltige Schädlingsbekämpfung. Bei akutem  Bettwanzenbefall ist es als begleitende Maßnahme zum sofortigen Schutz der Betroffenen gut geeignet. Da bei Dauerkontakt der Insekten ab der 12. Generation mit Resistenz gerechnet werden muss, wird vor Dauereinsatz ausdrücklich gewarnt. Bettwanzenbefall erfordert eine professionelle Schädlingsbekämpfung und viel Erfahrung.

Vor was schützt das Laken?

Das Laken schützt vor Bettwanzen, Zecken, Herbstmilben, Flöhen, Ameisen und anderen kriechenden Insekten und Gliedertieren.
Wenn Sie sich in das Laken einwickeln, schützt es als Decke oder Umhang auch vor fliegenden Insekten, z.B. Moskitos, Stechmücken und Fliegen.

Aufbewahrung und Pflege

Das Mischgewebe (50 % Baumwolle, 50 % Polyester) ist pflegeleicht und knitterarm.

Ein achtsamer Umgang mit der unsichtbaren Schutzfunktion verlängert die Wirksamkeit des Schutzlakens: Wir empfehlen das Waschen mit einem Flüssigwaschmittel. Das Laken ist waschbar bis 60°C und trocknergeeignet; keine chemische Reinigung.

Vorsicht beim Bügeln! Bei diesem Laken steht die FUNKTION im Vordergrund. Das Material ist knitterarm. Es funktioniert auch ohne Bügeln – im Gegenteil verkürzt das Bügeln die Wirksamkeitsdauer. Wenn Sie es dennoch bügeln möchten, dann legen Sie bitte unbedingt ein Tuch zwischen Bügeleisen und Laken, um die Schutzfunktion zu schonen.

Wie lange hält der Schutz an?

Bei guter Pflege bleibt die Schutzfunktion so lange erhalten wie das Material selbst.

Die Schutzfunktion des Lakens ist völlig geruchlos und unsichtbar

Bei der Lieferung des Lakens wundern Sie sich vielleicht über den Geruch oder darüber, dass sich das Laken leicht klebrig anfühlt. Dies ist nur die Appretur.

Bei Bedarf können Sie es vor der ersten Nutzung waschen. Wir überlassen Ihnen die Entscheidung – jede Wäsche wirkt auf das Material und seine Wirksamkeit.

Um Verwechslungen zu vermeiden und das Wiederfinden zu erleichtern, wird die Aufbewahrung getrennt von der Bettwäsche empfohlen, beispielsweise mit Koffer/Schlafsack/Campingausrüstung/Badetasche oder im Auto.

Eignet sich das Laken für Risikogruppen (z.B. Schwangerschaft, Stillzeit, Kleinkinder, Senioren, rekonvaleszenz, Allergie, Überempfindlichkeit)?

Gerade Senioren, Rekonvaleszente und überempfindliche Menschen mit angegriffenem Immunsystem sollten sich besonders gut vor potentiell krank machenden Insekten- und Zeckenstichen schützen. Zecken lauern beispielsweise gern im hohen Gras und unter Parkbänken. Allergien sind gegen alle Chemikalien möglich – Natur und synthetisch hergestellte.

Allergiker Vorsicht! Liegeproben rechtzeitig vor dem geplanten Einsatz werden empfohlen. Uns ist in fast 30 Jahren noch kein einziger Fall von Permethrin-Allergie begegnet. Auch konnten wir bislang trotz intensiver Recherche noch keinen Fall von Permethrin-Allergie aufspüren. In Allergiker-Foren im Internet wird allerdings davor gewarnt.

Warum ist das Laken weiss?

Die Farbe des Lakens dient zu Ihrem zusätzlichen Schutz. Falls sich doch der ein oder andere Blutsauger darauf verirrt, ist er auf dem weißen Untergrund leicht sichtbar und kann gleich entfernt werden.

Kann ich das Laken färben?

Der Färbevorgang ist eine Reihe von chemischen Prozessen, die die Schutzfunktion beeinträchtigen oder gar vorzeitig beenden können. Deshalb sollte das Laken nicht gefärbt werden.

Warum ist das Laken nur an den schmalen Seiten genäht und and den Seiten ausgefranst?

Die zentrale Funktion des Lakens ist die Abwehr von Gliedertieren, der die Ästhetik nach Überzeugung unserer Fach-Entomologin kompromisslos den Vorzug zu lassen hat. Verzicht auf Überflüssiges ist uns ein wichtiges Anliegen im Sinne der Nachhaltigkeit. Auf das Umnähen der Längsseiten haben wir sehr bewusst verzichtet.

Das hat mehrere Gründe:

  • Eine optimale Breite wäre aus unserer Sicht 180 cm. In dieser patentierten Qualität gibt es bis auf weiteres keinen Lieferanten. Daher gilt es, die derzeit vorgegebene Breite von 160 cm vollständig zu nutzen.
  • Die meisten unserer Kunden brauchen zwei Laken für die Reise zu zweit. Im Doppelbett übereinander gelegt würden die Nähte stören.
  • Für die Verwendung im Doppelbett nähen viele Kunden zwei Tücher zusammen. Diese müssten die Nähte dann auftrennen.
  • Die so genannte „Selfkante“ an den Seiten hält von selbst – ohne Nähen. Auf ausdrücklichen Wunsch können Sie das Laken auch allseitig umgenäht erhalten. Wir empfehlen jedoch die Verwendung der vollständigen Breite mit zwei Nähten.

Tipp: Zum Vermeiden lästiger Nähte empfehlen wir das Zusammennähen flach übereinander anstatt auf Stoß.

Gibt es das Laken auch aus dünnerem Material?

Jedes Gramm Gepäck zählt. Stärke, Dichte und Beschaffenheit des Materials für das federleichte Insekten-Schutzlaken wurden speziell für den gewünschten Zweck entwickelt. Die Materialstärke ist exakt so bemessen, dass das Gewebe genau die richtige Menge Abwehrmittel aufnehmen kann, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, ohne das Gepäck unnötig zu belasten. Das Laken besteht aus einem pflegeleichten und strapazierfähigen Baumwoll-Mischgewebe. Durch die Kunstfaser wird es leicht, strapazierfähig und pflegeleicht. Der Baumwollanteil macht das Laken saugfähig und hautfreundlich.

Gibt es andere Materialien, z.B. reine Baumwolle?

Bei der Bestellung größerer Mengen auf Anfrage. Bitte sprechen Sie uns an.

Für welche Tier-Gruppen ist das Laken nicht zu empfehlen?

Der Stoffwechsel der Katzen ist anders, als derjenige der übrigen Säugetiere. Für sie sowie für Reptilien und Wassertiere ist der Wirkstoff gefährlich.

Gibt es auch andere Größen als 160x240 cm?

Auf Wunsch erhalten Sie eine Sonderanfertigung. Fragen Sie uns dazu bitte direkt nach Möglichkeit und Preis.

Wie wird die Umwelt geschont?

Die Umwelt bleibt geschont: von der Herstellung des Materials, über seinen Einsatz als Schutzlaken, bis hin zur Wirkungsdauer.

  • Bei der Herstellung des Materials werden sämtliche Lösungsmittel und Wirkstoffreste zurückgewonnen und wieder verwendet. Das Abwasser der Herstellung ist frei von Schadstoffen. Dass Permethrin wie alle Pyrethroide extrem giftig für Wassertiere ist, macht diese umweltschonende Herstellung besonders erfreulich.
  • Auch bei der Anwendung dieses Lakens bleibt der Wirkstoff vollständig im Laken.
  • Aufgrund der langen Wirkungsdauer entfällt die risikobehaftete Nachbehandlung durch den Anwender vollständig.
Gibt es das Laken - oder auch andere Dinge aus dem Material des Lakens?

Auf Anfrage können Sie auch Schlafsäcke, Kleidungsstücke für Menschen und Tiere, für Sport und Freizeit sowie Picknickdecken oder Unterlagen für Hunde direkt bestellen.

Auch dazu wenden Sie sich bitte direkt an uns .

Wie ist der Schutz bei starkem Befall?

Riechen Sie in den zur Übernachtung vorgesehenen Raum hinein. Starker Bettwanzenbefall macht sich oft beim ersten Öffnen der Zimmertür durch einen widerlich-süßlichen Geruch sogleich bemerkbar. In einem solchen Raum ist auch das Laken nur bedingt wirksam. Bei 2,5 % der Wanzen muss mit Überwindung der Repellentwirkung gerechnet werden. Das sind bei 10 Wanzen wahrscheinlich null, bei 100 immerhin schon 2-3. Eine Gesamtzahl von 1000 Exemplaren entspricht etwa 25 besonders hungrigen Exemplaren, die Ihren Körper trotz Laken erreichen können!

Vermeiden Sie die Übernachtung in stark befallenen Räumen, wenn irgend möglich.

In Schlafräumen, die vor Ihrem Besuch längere Zeit unbenutzt waren, z.B. in der Vorsaison von Urlaubsgebieten oder in Notunterkünften, empfehlen wir besondere Wachsamkeit. Bettwanzen saugen im Schnitt ein Mal pro Woche Blut und kommen monatelang ohne Nahrung aus, besonders bei kühlen Temperaturen. Daher besteht in solchen Räumen ein erhöhtes Risiko, dass ausgehungerte Bettwanzen die Barriere zeitweise überwinden. Ob diese dann trotzdem noch geregelt zustechen können, wird derzeit geprüft.

Die weiße Farbe des Lakens dient zu Ihrer zusätzlichen Sicherheit. Falls sich doch der ein oder andere Blutsauger darauf verirrt, ist er auf dem hellen Untergrund leicht sichtbar.

Tipp für überempfindliche aus der Praxis

Aus unserem Kundenkreis wird trotz theoretischem Verständnis für die gesundheitliche Unbedenklichkeit des Lakens gelegentlich von einem ungenauen Unwohl-Gefühl berichtet. Angst kann auch krank machen.

Beim geringsten Anflug von Besorgnis empfehlen wir, ein (Hand-)Tuch zwischen Laken und Körper auszubreiten. Lassen Sie dabei allseitig/ringsum einen etwa 30 cm breiten Rand überstehen, um die Schutzfunktion vollständig zu erhalten.

Wie kann ich nach langem Gebrauch feststellen, ob die Wirkung noch gegeben ist?

Zwingen Sie einige Zecken, Bettwanzen, Ameisen, Fliegen oder Mücken einige Minuten lang, auf dem Material sitzen zu bleiben, z.B. unter einem Glas, und beobachten Sie diese im Anschluss daran eine Zeitlang.

Auch eine etwaige Repellent-Resistenz, z.B. bei Bettwanzen wird dabei erkennbar.

Saisonal - neue Fragen im Jahresverlauf
Januar aktuell - Ratten, Mäuse

Bestandsaufnahme, Vorbereitung für die Bekämpfung im Februar

Januar/Februar aktuell - Spurensuche im Schnee

Ratte, Maus: vorne vier, hinten fünf Zehen
Siebenschläfer: spurlos - schlafen im Winter
Steinmarder: 5 Zehen mit Krallen
Katze: 4 Zehen ohne Krallen
Hund: 4 Zehen mit Krallen
Eichhörnchen: richtig lange Füße mit fünf langen Zehen, hinten größer als vorne
Waschbär: ähnlich Eichhörnchen, aber größer

Angst vor Zecken im Weihnachtsbaum?

Die sind längst runtergefallen, bevor der Weihnachtsbaum beim Händler bzw. im Haus ankam. Im geheizten Wohnzimmer trocknen sie schnell aus.  Andere Insekten können durchaus mit hereinkommen und als Überraschungsgäste auf dem Gabentisch auftauchen.  Wer auf Nummer Sicher gehen will, hüllt den (verpackten) Weihnachtsbaum vor dem Aufstellen über Nacht auf das Insekten-Schutzlaken http://www.insektenschutzlaken.de/ , oder legt das Laken im warmen Raum unter den Ständer mit dem Baum. Als Alternative eignen sich auch Barrieren mit Wasser, Fett und/oder Klebstoff. (2010-12)