SCHOLL, Eva.: Zeckenschutz - was jeder tun kann

SCHOLL, Eva.: Zeckenschutz - was jeder tun kann. Mauersegler Nr. 1/2008, S. 10f

Zeckenschutz – was jeder tun kann    

Ansätze für die Gegenwehr:

Persönlicher Schutz – vor dem Freilandbesuch

  • Helle Kleidung
  • Socken über die Hosenbeine ziehen
  • Ärmel, Kragen dicht
  • Schuhe/Oberbekleidung mit Permethrin behandeln
  • herausragende Hautpartien evtl. mit Repellent behandeln
  • frühzeitiger Toilettenbesuch (bewahrt u. U. vor dem späteren Gang "ins Gebüsch")

Vorsorge – im Freiland

  • Auf den Wegen bleiben
  • Wildwechsel meiden
  • zur Rast weißes Tuch unterlegen
  • Vorsicht beim "Gang ins Gebüsch"

Sicherheitsmaßnahmen – nach der Rückkehr

  • Körperkontrolle, am besten gegenseitig (Vorsicht Larven kleiner als 1 mm !)
  • Duschen allein UNSICHER !!!
  • Freizeitkleidung sicher aufbewahren (dicht, trocken)
  • Und wenn es doch passiert ist – Zecke entfernen
  • Sofort !!!
  • ohne Öl, UHU o.ä. !!!
  • mit spitzer Pinzette dicht an der Haut
  • Zecke nicht quetschen
  • Hautpartie desinfizieren
  • Zecke aufheben (für alle Fälle, tiefgekühlt oder in Schnaps)
  • betroffene Hautpartie einige Wochen lang regelmäßig kontrollieren, ggf. Arztbesuch

Weitere Ansätze zum Schutz vor Zecken sind z. B. individuelle Vorsorge, Umgang mit Informationen, gesamtökologische Maßnahmen u.v.m.
Informationen hierzu finden Sie in diesem PDF-Dokument (28 kB):

Bildunterschrift: Zecken-Larve in die menschliche Haut eingebohrt, mit Kotpartikeln  Foto: Baumgärtner & Scholl
Eva Scholl (Mitglied im Arbeitskreis Mauersegler-Redaktion)